Stefan Lienenkämper: Willkommen zurück!

1963 in Meinerzhagen (Sauerland) geboren, machte Stefan Lienenkämper seine ersten musikalischen Erfahrungen als Kontrabassist in Gospel- und Jazzbands. Nach seinem Studium der Philosophie studierte Lienenkämper Komposition an der Hoge School voor de Kunsten Utrecht bei Henk Alkema. Er besuchte Meisterkurse für Komposition u.a. bei Prof. G. Stäbler, Prof. M. Spahlinger, Prof. P.-H. Dittrich und H.J. Hespos.

Stefan Lienenkämper ist Preisträger zahlreicher internationaler Kompositionswettbewerbe. U.a. erhielt er 2009 den 1. Preis beim Gustav Mahler Kompositionswettbewerb der Stadt Klagenfurt unter dem Vorsitz von Rainer Bischof und 2010 den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb Auditorio Nacional de Musica Spanien.

Seine Kompositionen werden von international renommierten Künstlern und Ensembles gespielt, so u.a. von Garth Knox, Peter Veale, Michael Riessler, Carin Levine, dem Spanischen Orchester, den Jenaer Philharmonikern und den Niederrheinischen Sinfonikern. Auch auf internationalen Kulturfestivals, wie dem Festival de Música de Alicante (Spanien), dem Festival Klangraum Detmold, auf den Weimarer Frühjahrstagen für zeitgenössische Musik, dem Spinnerei Festival Leipzig und der Berlinale Berlin werden seine Stücke aufgeführt.

Stefan Lienenkämper war bereits 2016 in der Kulturakademie Tarabya und ist von Januar 2018 bis Februar 2018 erneut Stipendiat der Kulturakademie Tarabya.