Martina Priessner | April – Mai 2018

Martina Priessner ist eine Dokumentarfilmemacherin, die zwischen Berlin und Istanbul pendelt, und seit vielen Jahren zur Deutsch-Türkischen Migration arbeitet. 2010 realisierte sie den Dokumentarfilm Wir sitzen im Süden, der für den Grimme-Preis nominiert wurde. 2013 entstand der Found-Footage-Film Everyday I’m çapuling über die Gezi-Park-Proteste in Istanbul. Von 2008 bis 2010 arbeitete sie am Ballhaus Naunynstraße in Berlin und kuratierte u.a. den Theaterparcours Kahvehane – Turkish Delight, German Fright? Anatolische Kaffeehäuser in Kreuzberg and Neukölln. Als IPC-Mercator Fellow (2014/15) – eine Initiative des Istanbul Policy Centers und der Stiftung Mercator –  realisierte sie den Film 650 Wörter (2016). Sie hat Stipenden von Nipkow, DEFA und der Kulturakademie Tarabya erhalten.

Martina Priessner war 2012 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya und wird ab April 2018 erneut in der Kulturakademie leben und arbeiten.