Angela Melitopoulos & Kerstin Schroedinger

Angela Melitopoulos ist Künstlerin und realisiert experimentelle Medienkunstwerke – zumeist Multiscreen-Videoinstallationen –, die sie als film(so)matische Essays bezeichnet. Ihre Methodik stellt ihr Interesse an Mnemopolitik, Zeit, Geografie und kollektivem Gedächtnis in Bezug auf elektronische/digitale Medien und Dokumentation in den Vordergrund. Sie reflektiert nichtlineare Montagetechniken, debattiert Mobilität hinsichtlich der Wahrnehmung und performt die Beziehung zwischen Archiv und Geschichtenerzählen. Ihre jüngsten Forschungsprojekte wurden im Centre de Cultura Contemporània de Barcelona – CCCB (2022), in der Landesgalerie Krems (2022), bei Les Abattoirs Toulouse (2021), im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid (2021), bei der Gwangju Biennial (2021), im Museo de Arte Contemporáneo de Sevilla – CAAC Sevilla (2019), bei der documenta 14, Kassel (2017) und vielen internationalen gezeigt Museen weltweit. Angela Melitopoulos hat einen Ph.D. in Visual Cultures am Goldsmiths, University of London erworben – ihre Doktorarbeit bezieht sich auf das Konzept des maschinischen Animismus innerhalb unserer Subjektivitäten – und lehrte als Professorin an der Media School der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen.

Kerstin Schroedinger arbeitet in den Bereichen performancebasiertes Video, Film und Soundperformance. Ihre Arbeiten und ihre kuratorische Praxis sind oft kollaborativ. In ihrer historiografischen Praxis hinterfragt sie die Mittel der Bildproduktion, historische Linearitäten und ideologische Gewissheiten der Repräsentation und erforscht die historischen Überschneidungen von Industrialisierung und Film. Seit 2017 ist sie Mitglied von LaborBerlin, einem künstlergeführten analogen Filmlabor in Berlin. Ihre Arbeiten wurden u. a. im Whitney Museum of American Art, New York, beim Forum Expanded der Berlinale, bei Wavelengths Toronto, im mumok – Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, im MIT List Visual Arts Center, Cambridge, MA, bei der Photo Cairo #6 und im Henie Onstad Kunstsenter Oslo gezeigt. Seit 2020 haben Melitopoulos und Schroedinger ein Musikprojekt namens ZONKEY.

Angela Melitopoulos und Kerstin Schroedinger sind von Juni bis September 2022 Stipendiat:innen der Kulturakademie Tarabya.