Foto: Enis Yücel

Stefan Lienenkämper

Stefan Lienenkämper, geboren 1963 in Meinerzhagen, studierte Philosophie und später, an der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht bei Henk Alkema, Komposition. In seiner Musik untersucht er die Bedingungen moderner Subjektivität in der Spannung von Faktizität und Idealität. Er hat u. a. mit Garth Knox, Christiane Edinger, Björn Lehmann, Irene Kurka sowie dem Spanischen Nationalorchester, dem Hezarfen Ensemble Istanbul, dem Sonar Quartett, dem SonicArt Saxophonquartett und den Brandenburger Symphonikern zusammengearbeitet. Für seine Werke erhielt er u. a. den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des Spanischen Nationalorchesters Auditorio Nacional de Música 2010 und den 1. Preis beim Gustav-Mahler-Kompositionswettbewerb der Stadt Klagenfurt 2003 und 2009.

Stefan Lienenkämper war von Mai bis Juli 2016 und von Januar bis Februar 2018 Stipendiat der Kulturakademie Tarabya.