Filmvorführung und Diskussion mit Rûken Tekeş

Sparte

Film

Datum

28. Januar 2023, 15.00

Ort

Erimtan Arkeoloji ve Sanat Müzesi
Kale Mahallesi Gözcü Sokak No:10 Altındağ/ Ankara

Eintritt

Eintritt: Frei

Die aktuelle Tarabya-Stipendiatin Rûken Tekeş stellt am 28.01. ihre Arbeiten im Erimtan Arkeoloji ve Sanat Müzesi Ankara vor.
Moderation: Zekican Sarısoy

Rûken Tekeş wurde in Diyarbakır/Türkei geboren und lebte in Istanbul, Los Angeles, Amsterdam, Athen, Wien, Venedig, Kiew, San Diego und Moskau, wo sie studierte und arbeitete. Tekeş ist eine international tätige Menschenrechtsexpertin und hat mehrere Jahre für die Vereinten Nationen und als Dozentin an der Koç-Universität gearbeitet.

Die Autodidaktin schreibt seit 2015 Drehbücher, führt Regie und produziert Filme zu sozialen, politischen und ökologischen Themen. Ihr mehrfach preisgekrönter erster Kurzspielfilm HEVÊRK / THE CIRCLE wurde auf über zweihundert Festivals weltweit gezeigt. Ihr Dokumentarfilmdebüt AETHER wurde im Internationalen Wettbewerb von Visions du Réel 2019 uraufgeführt, erhielt den Jury-Preis der Goldenen Orange beim Antalya Filmfestival und wird nach wie vor gezeigt und mit weiteren Preisen ausgezeichnet. Ihr Spielfilmdebüt PHILAX wurde vom L’Atelier der Filmfestspiele von Cannes und vom San Francisco Film Institute in die Endausscheidung für den Rainin Grant aufgenommen und erhielt Projektförderungen vom Göteborg Film Festival – Film Fund und dem Ministerium für Kultur und Tourismus der Türkei. Tekeş ist Mitglied der Europäischen Filmakademie (EFA).

Rûken Tekeş und Ute Freund sind von Oktober 2022 bis Januar 2023 als Tandem im Rahmen der von der Allianz Kulturstiftung geförderten deutsch-türkischen Koproduktionsstipendien zu Gast an der Kulturakademie Tarabya.

HEVÊRK / THE CIRCLE
Kurzspielfilm 2016 / TR – 14min
Produzenten: Rûken Tekeş / Sarya Films Collective

In Mesopotamien leben Kinder verschiedener Ethnien, Religionen und Sprachen. Ein gewöhnlicher Schultag wird für Zelal (ein ezidisches Mädchen) und ihren introvertierten Verehrer Zeki zu einem einschneidenden Wendepunkt im Leben.

AETHER
Dokumentation 2019 / TR & IT – 82min
Produzenten: Billur Arikan & Gabriele Oricchio & Rûken Tekeş Produktionsfirma: Sarya Films Collective

Beschreibung: AETHER ist die 21-tägige Hommage einer Filmemacherin an die ätherische Essenz ihrer einzigartigen uralten Heimat, die bald durch einen Staudamm überflutet werden soll, und wird instinktiv von Emotionen und Beobachtungen getragen und angetrieben. Es enthüllt die Wahrheiten des Ortes in der ihm eigenen chronologischen Ungebundenheit. Eine Einladung zu einer unkonventionellen Reise durch den natürlichen Kreislauf von Geburt-Tod-Wiedergeburt in Hasankeyf, dem ältesten kontinuierlich bewohnten Ort der Erde.