Ezgi Kılınçaslan | September 2020

Ezgi Kılınçaslan (*1973, Besni) studierte Kunst und Pädagogik an der Marmara Universität Istanbul und an der Universität der Künste Berlin. Sie experimentiert mit unterschiedlichen Medien, schwerpunktmäßig mit Video und Installationen – und hinterfragt dabei Machtverhältnisse und Genderfragen. Ihre Filme wurden auf internationalen Filmfestivals gezeigt, u. a. beim Internationalen Filmfestival Oberhausen, dem International Film Festival Rotterdam und am Center for Contemporary Art Genf.​

Ezgi Kılınçaslan war von Februar 2020 bis Juni 2020 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya.Im Rahmen einer Stipendiumsverlängerung war sie im September 2020 erneut vor Ort.