Rebekka Endler, Foto: Emily Piwowar

Rebekka Endler

Rebekka Endler (*1984) ist freie Journalistin, Podcasterin und Autorin aus Köln. Sie arbeitet unter anderem für die Sender des Deutschlandradios, schreibt Radiofeatures und hat Reportagen im SZ Magazin publiziert. Ihr erstes Buch Das Patriarchat der Dinge über patriarchales Alltagsdesign erschien 2021 und wird aktuell in mehrere Sprachen übersetzt. Gerade schreibt sie an einem Sachbuch über die gesellschaftlichen Wirkmechanismen des Patriarchats und an einem Roman über eine allgemein verunsicherte Frau.

Rebekka Endler ist von Oktober 2022 bis Januar 2023 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya.