Literarische Verbindungslinien von gestern bis heute

Sparte

Lesung & Diskussion

Datum

10.05.2018, 19:00 Uhr

Ort

Goethe-Institut Istanbul
Bibliothek
Yeniçarşı Caddesi No: 32
Beyoğlu-Istanbul

Sprache

Deutsch/Türkisch mit Konsekutivübersetzung

Eintritt

Frei

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 10. Internationalen Istanbuler Literaturfestivals (ITEF) statt.

Mit Katerina Poladjan und Imre Török.

Moderation: Dilşad Budak

Die Berliner Schriftstellerin Katerina Poladjan, aktuell Writer-in-Residence an der Kulturakadamie Tarabya, und der Autor Imre Török tauschen sich im Gespräch mit Dilşad Budak aus über den Vorgang des Erinnerns. Wie transportiert Literatur Vergangenes in die Gegenwart – und mit welchen Auswirkungen? Beide Autoren lesen Auszüge aus ihren Romanen, in denen ihre Protagonisten Reisen in die Vergangenheit unternehmen: In Töröks Roman die Königin von Ägypten, Djavidan Hanum, Künstlerin und Frauenrechtlerin; in Poladjans In einer Nacht, woanders die Romanheldin Mascha, die sich auf die Spuren ihrer Familiengeschichte in Russland begibt und dabei ihren Ängsten und Erinnerungen stellt.

Katerina Poladjan

 

Imre Török

 

Dilşad Budak