Kulturakademie Tarabya

Stipendiaten Liliana Marinho De Sousa | Mai – August 2019

Liliana Marinho De Sousa | Mai – August 2019

© Özgür Baykal

LILIANA MARINHO DE SOUSA ist Dokumentarfilmregisseurin und Diplom-Pädagogin und lebt in Berlin. Nach dem Studium der Pädagogik arbeitete sie u. a. einige Jahre mit geflüchteten und benachteiligten Jugendlichen sowie Frauen. Zum Dokumentarfilm gelang sie zunächst durch dokumentarische Kurzfilme zu sozialgesellschaftlichen Themen, die sie als medienpädagogische Fachkraft mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 2007 bis 2011 beim Medienprojekt Wuppertal umsetzte. Daraufhin begann sie ein Zweitstudium an der FH Dortmund in Design, Medien, Kommunikation mit dem Schwerpunkt „Dokumentarfilm“. 2014 drehte Marinho de Sousa in Istanbul bei ihrem einjährigen Aufenthalt den abendfüllenden Dokumentarfilm The Art Of Moving über syrischen Videoaktivist/-innen, gefördert von der Medienstiftung NRW und der FH Dortmund. 2016 wurde der Film beim 33. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest uraufgeführt und erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie u. a. den Preis für den „Besten Dokumentarfilm“ beim Dohuk International Film Festival 2017 und dem BBC Arabic Festival 2017. The Art Of Moving lief auf diversen internationalen Film Festivals,u. a. in Istanbul, Sofia, São Paulo und Pristina.

Liliana Marinho de Sousa ist von Mai bis August 2019 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya.