XJAZZ Festival – Tarabya Ensemble

Sparte

Konzert

Datum

12.04.2018, 20.30 Uhr Einlass, DU-YEK: 21:00 Uhr, Tarabya Ensemble: 22:15 Uhr

Ort

Borusan Müzik Evi
İstiklal Caddesi No: 160A Beyoğlu
34433 İstanbul

Eintritt

35 TL (Nicht nummeriert), für Studenten: 25 TL

Link

Borusan Sanat

Das Tarabya Ensemble wurde im Herbst 2016 von Christian Thomé während seines Aufenthaltes in der Kulturakademie Tarabya in Istanbul gegründet. Es besteht aus einem Pool deutscher und türkischer Musikerinnen und Musiker, meist aus den Bereichen Jazz, Weltmusik und improvisierte Musik. Die Mitglieder kommen Konzert bezogen in wechselnden Besetzungen zusammen.

Grundidee für dieses interkulturelle Projekt ist eine Plattform zur Begegnung diverser Musikstile verschiedenster Herkunft. Hierbei werden Schnittmengen musikalischer Kommunikation ausgelotet: im besten Fall entstehen neue Spielarten und Klangmischungen.

Diese dynamische Formation gibt zukünftigen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Tarabya Kulturakademie ein Spungbrett in hiesige Musikszenen. Ausgangspunkt für die Realisierung des Tarabya Ensembles war die Idee eines stetig wachsenden Pools von aktiven Musikerinnen und Musikern, die dem Austausch zwischen den Ländern und Kulturen musikalischen Atem spendet.

Bislang ist das Tarabya Ensemble in vier verschiedenen Besetzungen zusammengekommen und hat drei Konzerte gegeben, einmal im April 2017 unter der Leitung von Christian Thomé im Salon IKSV, das zweite Mal im September 2017 unter der Leitung der Tarabya-Stipendiaten Angelika Niescier und Michael Schiefel und zum dritten Mal im April 2018 im Rahmen des XJAZZ-Festivals in Istanbul, dieses Mal unter der Leitung von Tarabya-Alumna Jacobien Vlasman mit folgender Besetzung:

 

Volkan Hürsever – Kontrabass

Jacobien Vlasman – Gesang/Electronics

Tuluğ Tırpan – Piano

Angelika Niescier – Saxophon

Christian Thomé – Schlagzeug

Engin Recepoğulları – Saxophon

Christian Thomé war bereits von Juli bis Dezember 2016 Stipendiat der Kulturakademie Tarabya und lebt und arbeitet nun im Rahmen einer Verlängerung erneut von Februar bis März 2018 in Istanbul.