Sivan Ben Yishai, Foto: Birgit Kaulfuss

Sivan Ben Yishai | Februar-Mai 2020

Sivan Ben Yishai wuchs in Jerusalem auf und studierte Szenisches Schreiben und Regie in Tel-Aviv. Sie begann als Regisseurin, die manchmal schreibt, und zehn Jahre später, 3000 Kilometer von Jerusalem entfernt, schreibt sie hauptsächlich. Seit 2012 lebt sie in Berlin, schreibt auf Englisch und wird von der Autorin und Lyrikerin Maren Kames übersetzt. Ihre Stücke wurden im Maxim Gorki Theater und im Deutschen Theater Berlin uraufgeführt sowie im Nationaltheater Mannheim (wo sie auch Hausautorin war), in den Münchner Kammerspielen, im Schauspiel Dortmund und in anderen Häusern. Mit ihrem Stück Liebe/Eine argumentative Übung wurde sie zum Mülheimer Dramatikerpreis 2020 eingeladen.

Sivan Ben Yishai war von Februar bis Mai 2020 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya.